Empfehlung statt Pflicht

Schutzmaßnahmen

Foto: Pixabay

Seit dem 1. Mai gilt bei der Feier von Gottesdiensten zwar die ausdrückliche Empfehlung zum Tragen einer Maske, nicht mehr jedoch die Pflicht.         

"Die Entwicklung der Pandemie in den letzten Wochen macht es möglich, die letzte größere Einschränkung bei der Feier von Gottesdiensten, die Maskenpflicht, auszu­setzen", schreibt Bischof Dr. Gebhard Fürst in seiner 77. Mitteilung zur aktuellen Lage. Deshalb besteht ab dem 1. Mai 2022 zwar noch die ausdrückliche Empfehlung, aber nicht mehr die Pflicht zum Tragen einer Maske in geschlossenen Räumen.

Kommuniongang: Nach wie vor ist es sinnvoll, den Kommuniongang so geordnet wie bisher durchzuführen, also blockweise und vorne beginnend, so wie bisher auch.

Bitte nehmen Sie weiterhin Rücksicht aufeinander und bleiben Sie zuhause, wenn Sie Krankheitssymptome bei sich feststellen.

Danke für Ihr Verständnis!

Pfarrer Karl Enderle